World Kido Federation/Hanminjok Hapkido Association

World Kido Federation/Hanminjok Hapkido Association

Die Word Kido Federation (WKF) ist 1986 durch Großmeister In Sun Seo gegründet worden, um Hapkidoin auf der ganzen Welt einen Zugang zu den koreanischen Wurzeln ihrer Kampfkunst zu eröffnen. Sie agiert dabei stilübergreifend und bietet Hapkidoin die Möglichkeit Graduierungen und Schulen von der Word Kido Federation – anerkannt durch die koreanische Regierung – registrieren zu lassen. Ziel hierbei ist die internationale Zusammenarbeit und Stärkung einer Gemeinschaft koreanischer Kampfkünste.

Einhergehend mit der Zugehörigkeit zur WKF ist auch die Mitgliedschaft in der Hanminjok Hapkido Association1, die als gemeinnützige Organisation im koreanischen Ministerium für Kultur und Tourismus registriert ist. Die Hanminjok Hapkido Association ist unter anderem für das Graduierungswesen sowie die Ausrichtung von Seminaren und Turnieren zuständig.

Der Gründer und Chef beider Organisationen ist Großmeister In Sun Seo (geb. 1942) und trägt den 10. Dan im Hapkido. Seinen 1. Dan legte er 1958 beim Hapkido-Begründer Choi Yong Sul ab. Später entwickelte er gemeinsam mit seinem Bruder In Hyuk Suh den Stil Kuk Sool Won Hapkido. 1969 wurde er schließlich Cheftrainer im Kuk Sool Won Hapkido. Auch veröffentlichte Seo zahlreiche Bücher über Kuk Sool Hapkido. Heute ist die Bezeichnung Hanminjok Hapkido für Seos Stil üblich, während sein Bruder Suh den Begriff Kuk Sool Won weiterverwendet.

In Sun Seos ältester Sohn, Scott Sungyeel Seo (8. Dan), startete sein Hapkido Training im Dojang seines Vaters und war bereits im Alter von fünf Jahren Teil des Demonstrationsteams. Heute ist Scott Seo Generalsekretär der Hanminjok Hapkido Association und ist – wie auch sein Bruder Steve Seo (8. Dan) – für die technische Leitung von Seminaren weltweit zuständig. In Deutschland fand erstmals 2014 ein Seminar statt.

Unter der Leitung von Detlef Klos, als deutscher Repräsentant, wurde im Dezember 2014 die erste Hanminjok Danprüfung für unseren Stil Jun Tong Hapkido ausgerichtet.

       
          In Sun Seo                      Scott Sungyeel Seo



1 zur Übersetzung von Hanminjok: Die Silbe 'Han' bedeutet "Korea" und ist die kürzere Form von 'Hanguk', wobei 'guk' etwa als "Reich" zu übersetzen ist. Darüber hinaus kann 'han' aber auch "eins" heißen. Der Bestandteil Minjok bedeutet Nation, sodass die Zusammensetzung sich sinngemäß als "Koreanisches Hapkido" umschreiben lässt.